Verbandsgemeinde-
verwaltung Winnweiler

Jakobstraße 29
67722 Winnweiler
Tel. 06302 / 602-0
Fax 06302 / 602-34
info@winnweiler-vg.de


Öffnungszeiten
Mo-Fr 08.00 - 12.00 Uhr
Mo-Mi 13.00 - 16.00 Uhr
Do     13.00 - 17.30 Uhr *
Fr      Nachmittag geschlossen

* nach Vereinbarung bis 18.00 Uhr


Gebäudeplan
VG-Verwaltung

Zum Vergrößern anklicken

Infoplan

Verbandsgemeinde Winnweiler Aktuell

02.10.2017

„Vor der Hacke ist es duster…“ – Sonderführungen bei Kerzenschein


Die über Jahrhunderte andauernden Bergbauaktivitäten sind in der Gemeinde Imsbach, landschaftlich reizvoll am Fuße des Donnersberges gelegen, noch heute deutlich sichtbar. Zahlreiche Reste von Halden, Stollen, Schächten und Tagebauen in der Imsbacher Gemarkung lassen erahnen, welche Bedeutung die Erzgewinnung einst hatte.

Mit der Bergbauerlebniswelt Imsbach ist diese Bergbautradition heute touristisch erlebbar: zwei Besucherbergwerke, die Weiße Grube und die Grube Maria, das Pfälzische Bergbaumuseum und drei montan-historische Rundwanderwege laden die Gäste ein, die Vielfalt der Bodenschätze, die geologischen Besonderheiten und die Arbeitswelt der ehemaligen Bergleute kennenzulernen.
Von Anfang April bis Ende Oktober sind die beiden Besucherbergwerke geöffnet – in den Wintermonaten ziehen sich Fledermäuse zum ungestörten Schlaf in die Gruben zurück.

Sonderführungen bei Kerzenschein
Zum diesjährigen Saisonabschluss, also bevor die Fledermäuse ihr Winterquartier beziehen, haben sich die Gästeführer der Bergbauerlebniswelt ein besonderes Highlight einfallen lassen.
Unter dem Motto „Vor der Hacke ist es duster“ werden am letzten Öffnungstag, am 22. Oktober 2017 von 16 – 19.30 Uhr Sonderführungen bei Kerzenschein durch die Weiße Grube angeboten.    
Spartanisch mit Kerzen und Grubenlampen ausgeleuchtet, können die Besucher bei einer Führung durch die Weiße Grube erleben, wie die Verhältnisse untertage im Mittelalter waren und so nachempfinden, dass die Arbeitsbedingungen der ehemaligen Bergleute sehr beschwerlich und im wahrsten Sinne auch optisch sehr eingeschränkt waren, hackenduster eben.

Deutlich gemütlicher hingegen wird es an diesem Abend im Grubenhaus. Ein Treffpunkt für alle, die Lust auf spannende Bergmannsgeschichten haben und neugierig sind, was sich hinter den Bergmannsbegriffen „Arschleder“ und „Hunt“ verbirgt.
Zum Aufwärmen werden Kinderpunsch und Glühwein angeboten, ebenso kleine Snacks zur Stärkung.

Die Kerzenscheinführungen sind für Kinder ab 6 Jahren geeignet, es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass keine Gruselparty veranstaltet wird.
Auf Wunsch werden auch englischsprachige Grubenführungen angeboten.
Der Waldweg vom Wanderparkplatz im Langenthal zum Grubenhaus wird ausgeleuchtet, dennoch empfiehlt sich das Mitbringen einer Taschenlampe sowie von warmer Kleidung und festem Schuhwerk.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, es gelten die regulären Eintrittspreise:
Erwachsene 4 Euro, Kinder 2 Euro und Familien 11 Euro.

Reguläre Führungen werden am Samstag, den 21.10.17 von 13-17 Uhr und am Sonntag, den 22.10.17 ab 11 Uhr angeboten, das Pfälzische Bergbaumuseum ist zu den gleichen Zeiten geöffnet. Nach der Winterpause ist der Saisonstart für Anfang April 2018 geplant. Weitere Informationen sind unter www.bergbauerlebniswelt-imsbach.de erhältlich.

Kontakt und Informationen:

Tourismusbüro der Verbandsgemeinde Winnweiler, Jakobstr. 29, 67722 Winnweiler, Tel. 06302-602-61 oder 602-0, info@winnweiler-vg.de, www.winnweiler-vg.de




Nach oben