Verbandsgemeinde-
verwaltung Winnweiler

Jakobstraße 29
67722 Winnweiler
Tel. 06302 / 602-0
Fax 06302 / 602-34
info@winnweiler-vg.de


Öffnungszeiten
Mo-Fr 08.00 - 12.00 Uhr
Mo-Mi 13.00 - 16.00 Uhr
Do     13.00 - 17.30 Uhr *
Fr      Nachmittag geschlossen

* nach Vereinbarung bis 18.00 Uhr


Gebäudeplan
VG-Verwaltung

Zum Vergrößern anklicken

Infoplan

Archiv Veranstaltungen

24.06.2013 Kategorie: Veranstaltungen Aktuell

Gemeinsames Tourismusprojekt: Prädikatswanderweg „Hinkelstein Rundweg“

Die Bürgermeister der Verbandsgemeinden, Rudolf Jacob, Winnweiler (li.), Martin Müller, Otterberg (r.) und Jürgen Wenzel, Enkenbach-Alsenborn, haben im Rahmen der touristischen Entwicklung einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, um das Projekt des Prädikatswanderweges „Hinkelstein Rundweg“ umzusetzen.


Die Verbandsgemeinden Winnweiler (Donnersbergkreis), Enkenbach-Alsenborn und Otterberg (beide Kreis Kaiserslautern) planen einen gemeinsamen 32 km langen zertifizierten Rundwanderweg "Hinkelstein Weg", zur südlichen Anbindung des Gebietes an den Prädikatswanderweg "Pfälzer Höhenweg". An vielen Stellen befinden sich schöne Ausblicke auf die hügelige Landschaft des Pfälzer Berglandes. Genauso führt der Weg jedoch auch durch bewaldete Regionen wie sie im Pfälzerwald zu finden sind. Die Wertschöpfung und das Angebot der vorhandenen und bedeutsamen touristischen Infrastruktur soll durch den Hinkelstein Weg gestärkt und erweitert werden. Auf der Strecken werden historische und geologische Besonderheiten (Hinkelstein, prähistorische Hügelgräber), Naturschutzgebiete (Mehlinger Heide) und kulturelle Sehenswürdigkeiten (Abteikirche und Altstadt Otterberg) miteinander verknüpft. Durch den Bahnhof in Winnweiler soll eine weitere Anbindung des Weges, neben der Busverbindung (Otterberg – Kaiserslautern 15 min.), an die Öffentlichen Verkehrsmittel erfolgen. Da es sich bei dem konzipierten Weg um eine Mehrtagesstrecke handelt, werden in Otterberg vielfältige Übernachtungsmöglichkeiten in Form von Hotels der verschiedenen Kategorien bis 3-Sterne Superior, aber auch Ferienwohnungen und Privatzimmer sowie Gruppenunterkünfte beim CVJM angeboten. Für Tagesgäste besteht dennoch auch die Möglichkeit den Weg über eine Spange (Wanderweg Nr. 7 nicht zertifiziert) als Eintagestour abzukürzen.

Der landschaftlich reizvolle und erlebnisorientierte Rundwanderweg wird gemäß den Vorgaben und Qualitätskriterien des Wanderwegeleitfadens der Rheinland-Pfalz-Tourismus GmbH ausgeschildert. Weiterhin richten sich das Wegeformat und die Ausschilderung des Weges nach den Wahl- und Kernkriterien für das Prädikat "Wanderbares Deutschland" vom Deutschen Wanderverband, um diesen Weg entsprechender der Vorgaben zu zertifizieren und als Qualitätswanderweg auszuzeichnen. Ausreichende und ansprechende Rastmöglichkeiten entlang des Weges sind ebenfalls geplant.

Der Hinkelstein-Weg soll das Angebot im Wandertourismus erweitern und die Region als diversifizierte Wanderdestination wahrgenommen werden. Das Marketingpotential der Prädikatswanderwege "Pfälzer Höhenweg und Pfälzer Waldpfad" soll durch deren Anbindung genutzt werden. Die Verweildauer der Gäste und die Attraktivität der Region soll erhöht werden, so dass die örtliche Hotellerie und Gastronomie, die sich mit eigenen Angeboten einbringen soll, von den Gästen profitiert.