Verbandsgemeinde-
verwaltung Winnweiler

Jakobstraße 29
67722 Winnweiler
Tel. 06302 / 602-0
Fax 06302 / 602-34
info@winnweiler-vg.de


Öffnungszeiten
Mo-Fr 08.00 - 12.00 Uhr
Mo-Mi 13.00 - 16.00 Uhr
Do     13.00 - 17.30 Uhr *
Fr      Nachmittag geschlossen

* nach Vereinbarung bis 18.00 Uhr


Gebäudeplan
VG-Verwaltung

Zum Vergrößern anklicken

Infoplan

Verbandsgemeinde Winnweiler Aktuell

12.12.2016 Kategorie: Rathaus Aktuell

Aus der Sitzung des Verbandsgemeinderates vom 8.12.2016

Ausschließlich Angelegenheiten der VG-Werke auf der Tagesordnung der Verbandsgemeinderatssitzung am 08.12.2016 – Jahresabschlüsse 2015 und Wirtschaftspläne 2017 beschlossen


Zur letzten Sitzung in diesem Jahr hatte Bürgermeister Rudolf Jacob am 08.12.2016 den Verbandsgemeinderat Winnweiler zusammen mit dem Werkausschuss zur gemeinsamen Sitzung ins Rathaus eingeladen. Laut Tagesordnung hatten sich Rats- und Ausschussmitglieder ausschließlich mit Themen aus dem Werkbereich zu befassen – alle Entscheidungen wurden einstimmig beschlossen.

Zu den Entscheidungen im Einzelnen:

Verpflichtung eines nachrückenden Ratsmitgliedes
Ratsmitglied Kevin Groß hatte sein Mandat niedergelegt. Aufgrund des Wahlergebnisses der letzten Kommunalwahl rückt Frau Birgit Thorn aus Winnweiler für die SPD-Fraktion in den VG-Rat nach. Bürgermeister Jacob verpflichtete das neue Ratsmitglied per Handschlag.

Jahresabschluss 2015 des Wasserwerkes und Kanalwerkes
Bürgermeister Jacob übergab zu diesen Tagesordnungspunkten das Wort an Wirtschaftprüfer Dr. Breitenbach vom Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsbüro Dr. Burret GmbH aus Ludwigshafen, der ausführlich das Prüfungsergebnis vortrug. Beanstandungen wurden von dem vereidigten Prüfer nicht festgestellt.
Die Bilanzsummen des Wasserwerks wurden in Aktiva/Passiva mit 20.007.261,13 € festgestellt; bei Kanalwerk mit 37.815.764,88.
Das Wasserwerk konnte einen Jahresgewinn von rund 156.262,41,- € verbuchen; dieser Gewinn wird der allgemeinen Rücklage zugeführt. Das Kanalwerk schließt mit einem Gewinn von rund 158.258,25 € ab; dieser Gewinn wird ebenfalls der allgemeinen Rücklage zugeführt.
Werkausschuss und Rat waren einstimmig mit dieser Vorgehensweise einverstanden.

Jahresabschluss 2015 des Freibades Winnweiler
Bürgermeister Jacob und Werkleiter Kauer stellten Rat und  Ausschuss den Jahresabschluss vor. Die Bilanzsumme wird in Aktiva und Passiva mit 1.268.105,38 € festgestellt. Das Schwimmbad verzeichnete in 2015 einen Verlust von 260.951,29 €. Der ausgabewirksame Verlust von 208.993,18 € ist über den Verbandsgemeindeetat zu finanzieren; die Restsumme wird auf neue Rechnung vorgetragen.

Wirtschaftspläne 2017 des Wasser- und Kanalwerkes
Bürgermeister Jacob erläuterte detailliert die Wirtschaftspläne 2017 des Wasser- und Kanalwerkes. Die Entwürfe lagen dem Werkausschuss und den Ratsmitgliedern vor. Einstimmig verabschiedete Werkausschuss und VG-Rat die vorliegenden Entwürfe.

Folgende Eckdaten sind veranschlagt:
Wasserwerk
Erfolgsplan
Erträge                 2.316.500 €
Aufwendungen     2.285.650 €
Jahresgewinn            30.850 €
Vermögensplan
Finanzierungsmittel und Finanzierungsbedarf   3.161.000 €

Kanalwerk
Erfolgsplan
Erträge                3.579.050 €
Aufwendungen    3.671.050 €
Jahresgewinn           92.000 €
Vermögensplan
Finanzierungsmittel und Finanzierungsbedarf  4.761.700 €

Im Wasserwerk sind 2017 folgende Maßnahmen geplant: Download hier

Wirtschaftsplan Freibad Winnweiler
Erfolgsplan
Erträge                308.440,00 €
Aufwendungen    361.410,00 €
Jahresverlust              52.970 €
Vermögensplan
Finanzierungsmittel und Finanzierungsbedarf  785.710,00 €

Für die Finanzierung der Sanierung des Freibades wurden in 2017 ebenfalls schon die Weichen gestellt. Die VG-Werke erhält im Wirtschaftsplan 2017 die Ermächtigung, Verpflichtungen für die Baumaßnahmen i.H.v. 3,5 Mio. € einzugehen; der Gesamtbetrag der Kredite wurde mit 510.000,- € veranschlagt.

Sachstandsbericht Breitbandversorgung
Bürgermeister Jacob konnte berichten, dass die Breitbandversorgung in den Ortsgemeinden Sippersfeld, Gonbach, Börrstadt und Breunigweiler mittlerweile fertiggestellt ist und die Versorgung in den genannten Ortsgemeinden mit „schnellem Kabel“ funktioniere. Derzeit laufen die Arbeiten in den Ortsgemeinden Lohnsfeld, Wartenberg-Rohrbach und im Winnweilerer Ortsteil Potzbach. Mit einer Inbetriebnahme des Netzes ist Ende des ersten Quartals 2017 zu rechnen. Im Anschluss sollen die Arbeiten in den Ortsteilen Alsenbrück-Langmeil und Hochstein und in den Ortsgemeinden Schweisweiler und Imsbach fortgesetzt werden – hier läuft gerade das Genehmigungsverfahren. Bürgermeister und Werkleiter rechnen mit einer Inbetriebnahme spätestens Ende des 2. Quartals 2017.
Außerdem laufe die Suche nach einem geeigneten Standort zum Aufbau eines Masts zur Versorgung des Wingertsweilerhofes per Richtfunk.



 

 


Nach oben