Bergbauerlebniswelt Imsbach

Lust auf Bergbau? – Die Bergbauerlebniswelt Imsbach

In der Pfalz kann der Bergbau auf eine lange Tradition zurückblicken, in einigen Gebieten nachweislich bis in die keltische Zeit. Im Pfälzischen Bergbaumuseum und in den beiden Besucherbergwerken "Weiße Grube" und "Grube Maria" im ehemaligen Bergmannsdorf Imsbach ist die Vielfalt der Bodenschätze zu bestaunen, die hier in den vergangenen zwei Jahrtausenden gewonnen wurden. Drei montan-historische Rundwanderwege können ganzjährig auf eigene Faust oder bei geführten Touren erkundet werden.

Link zur Internetseite der Bergbauerlebniswelt Imsbach: Mehr


Saison 2022

Die Bergbauerlebniswelt Imsbach wird 2022 verschiedene Sonderöffnungstage anbieten.
Reguläre Öffnungszeiten sind vorerst nicht geplant.

Weitere Informationen beim Tourismusbüro der Verbandsgemeinde Winnweiler, Tel. 06302 602 61 oder info@bew-imsbach.de,www.bew-imsbach.de


Untertage durch die Grube Maria: Sonderöffnungstag am 6. Juni 2022

An Pfingstmontag, 6. Juni lädt die Bergbauerlebniswelt Imsbach zu einem Sonderöffnungstag, zu einer „Reise durch den (Berg)bau“ ein. Das Besucherbergwerk Grube Maria und das Pfälzische Bergbaumuseum werden geöffnet sein, thematische Führungen sind im Angebot.

Von 11 bis 16 Uhr werden jeweils zur vollen Stunde Führungen durch die Grube Maria angeboten, bei denen der Imsbacher Eisenbergbau thematisiert wird. Eine Besonderheit untertage sind die beiden übereinanderliegenden „Stollensohlen“, die durch einen 15 Meter hohen Schacht miteinander verbunden sind. Über diesen ist es möglich, den Berg in seiner gesamten Länge zu durchqueren und ihn durch den oberen Grubenausgang zu verlassen. Von dort wird der Rundgang übertage fortgesetzt: Bergbaurelikte wie ehemalige Kohlenmeiler, Halden und der heute als Eisernes Tor bekannte ehemalige Förder- und Wasserlösungsstollen von 1773 sind weitere Stationen aus der Zeit des Eisenbergbaus bei Imsbach.

Treffpunkt und Abschluss der Führungen ist am Parkplatz im Langenthal. Dort findet an diesem Tag auch das traditionelle Imsbacher Pfingstfest statt. Für Speisen und Getränke sowie beste Unterhaltung ist somit gesorgt.

Das Pfälzische Bergbaumuseum zeigt am 6. Juni von 13 bis 17 Uhr die Vielzahl der in der Pfalz seit rund 2000 Jahren gewonnen mineralischen und metallischen Rohstoffe sowie deren Verwendung. Archäologische Funde, Werkzeuge, Grubengeleucht und Geräte der Bergleute werden ebenfalls präsentiert. Einen faszinierenden Überblick über Mineralien aus aller Welt gibt die Mineralienschau "Terra Crystallum".

Der Preis für die ca. einstündige Führung beträgt für Erwachsene 6 Euro, für Kinder 3 Euro, Familien (2 Erwachsene mit zwei Kindern bis einschließlich 12 Jahre) zahlen 15 Euro. Die Eintrittskarten berechtigen auch zum Besuch des Bergbaumuseums, das sich in der Ortsmitte von Imsbach befindet.

Anmeldung erforderlich:Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahlen, ist eine vorherige Anmeldung für die Bergwerksführungen  - bis spätestens Freitag, 3. Juni (12 Uhr) - erforderlich, beim Tourismusbüro der Verbandsgemeinde Winnweiler, Tel. 06302-602-61, info@winnweiler-vg.de, www.bergbauerlebniswelt-imsbach.de

Verbandsgemeinde-
verwaltung Winnweiler

Jakobstraße 29
67722 Winnweiler
Tel. 06302 / 602-0
Fax 06302 / 602-34
info@winnweiler-vg.de


Öffnungszeiten
Mo-Fr 08.00 - 12.00 Uhr
Mo-Mi 13.00 - 16.00 Uhr
Do     13.00 - 17.30 Uhr *
Fr      Nachmittag geschlossen

* nach Vereinbarung bis 18.00 Uhr

Vorherige Terminabsprache erwünscht: Link zu den Kontaktdaten


Gebäudeplan
VG-Verwaltung


Orts- und Branchensuche

Infoplan